Singlebörse kostenlos nutzen

Kann man eine Singlebörse kostenlos nutzen?

Astrid & Illy 2

Die beste kostenlose Singlebörse ist immer noch die reale Welt

Ja, natürlich kann man eine Singlebörse kostenlos nutzen. Selbst die großen bekannten Singlebörsen wie FriendScout24 oder neu.de bieten zumindest Teile Ihrer Services kostenlos an. Quasi als Einstiegs-Produkt oder Schnupper-Angebot. Dabei gibt es verschiedene Ansätze. Üblich ist, dass die Dating-Anbieter ihren Dienst soweit zum kostenlos Flirten so weit frei geben, dass man Einblick in das Angebot bekommt, man kann die Datenbank nach interessanten Partnern durchforsten, kann sie aber nicht selbst aktiv anschreiben. Man kann aber gefunden werden und auch angeschrieben werden. Daraufhin kann man meist zumindest auch einmal antworten.

Es gibt aber auch Flirt-Plattformen, die einem nach der Anmeldung eine Art Punktekonto geben, auf dem ein paar Punkte bereits kostenlos von Beginn an gutgeschrieben sind. Mit diesen Credits kann man dann chatten, flirten und Singles anschreiben. Sobald das Konto leer ist, muss man es aber wieder aufladen, und dann kostet es eben Geld.

Wirklich kostenlose Singlebörsen

Geschenkt bekommt man heute nicht mal mehr im Internet so ohne weiteres etwas. Deswegen sind alle großen und bekannten Partnerbörsen, Singlebörsen und Flirt- und Datinganbieter kostenpflichtig. Hier hat sich mittlerweile das Bezahlsystem als Abo etabliert, das ähnlich wie bei einem Zeitungs-Abo monatlich berechnet wird und sich meist selbst verlängert.


Aber es gibt auch noch komplett kostenlose Angebote bei Singlebörsen. Ein bekanntes Beispiel ist die Plattform La Blue. Hier wird dafür versucht, mit Werbung Geld zu verdienen, was teilweise die Nutzung etwas einschränkt. Auch werden in dem Mails des Dienstes regelmäßig Werbemeils mitgeschickt.

Der große Vorteil einer nicht kostenlosen Singlebörse

Es ist klar, dass eine Plattform, die für Ihren Dienst Geld verlangt auch mehr bieten muss. Mehr Funktionen, größeren Komfort und einen meist kostenlosen Kundenservice gehören hier meist zum Standard der großen bekannten Anbieter. Aber es gibt einen großen Vorteil, an den man nur selten denkt. In dem Moment, wenn jemand bereit ist, für eine Singlebörse Geld zu bezahlen steckt meist mehr dahinter als ein vorsichtiger Versuch, “seinen Marktwert zu bestimmen”. Gerade Single-Männer zeigen damit oft echtes Interesse, einen Partner zu finden wenn sie dafür auch Geld in die Hand nehmen. Die Zahl derer, die nur mal probieren möchten, “ob was geht” sinkt bei kostenpflichtigen Angeboten rapide.

Aber auch Frauen, die bereit sind, sich nicht nur passiv finden zu lassen und dann gegebenenfalls zu antworten sondern selbt Premium-Mitglied werden und sich aktiv auf die Pirsch begeben, zeigen ein größeres Interesse daran, aktiv und ernsthaft einen neuen Partner finden zu wollen. Und dass dies mittlerweile auch bei Männern ankommt sollte niemanden mehr überraschen.  Also los, Männer lasst euch verführen. Und ja, los liebe Frauen, ergreift die initiative und meldet euch kostenlos bei einer Singlebörse an und checkt die Möglichkeiten aus, die dort geboten werden. Und vielleicht lohnt sich auch die Investition in ein nicht kostenloses Premium-Angebot einer der großen, bekannten und im TV beworbenen Singlebörsen.

Und wer in der Nähe einer Grenze wohnt z.B. in Süddeutschland an der Grenze nach Österreich dann wählt eine Plattform, die auch in Österreich aktiv ist. Denn vielleicht findet sich der Traummann oder die Traumfrau ja gar nicht im eigenen Land sondern in Österreich, der Schweiz oder auch in Frankreich.

Creative Commons License photo credit: linz_ellinas


Hinterlasse Deinen Kommentar